Montag, 20. August 2012

Urlaub? Nö, Lebensqualität


Ja, ich weiß ihr Lieben, es ist zum Neidischwerden, so schön ist es, wenn ich mit dem Rad zu meinem Lädchen fahre. Okay, ein bißchen Sonne, angenehme Temperaturen und Zeit braucht´s auch.
Aber mit diesen Bildern mein Apell an alle, die wie ich auch oft  ;-) einen riesigen Schweinehund
vor ihren Füßen hocken haben: Wenn man über den erstmal drüber gestiegen ist, dann kann es soooo schön sein, seht selbst:





Ja, lasst es euch gesagt sein, ein langes Kleid auf dem Rad, empfiehlt sich höchstens für eine kurze Fahrt zum Bäcker. Das konnte aber wirklich auch wieder nur mir einfallen...  ;-)






Zu den kleinen Böötchen gehören auch kleine Schreberhäuschen. es war wirklich richtig idyllisch, wer braucht da schon Monaco :-)

Und wisst ihr, was auch schön ist, wenn ich dann ankomme  dann geht die Freude weiter, weil ich dann mein kleines Lädchen aufschließen kann, das mir so viel Spaß macht.
Ja, so ist das. Wir sollten , in den 24 Stunden, die uns täglich zur Verfügung stehen, so viel wie möglich von dem  tun, was wir gern tun. Wir haben immer die Wahl.

"In uns selbst liegen die Sterne des Glücks"

Eure
Susannedieeuchganzvielmutwünschtundjedemengesternschnuppen

Kommentare:

  1. Poar....Du hast aber laaaaaange Beine auf dem Schattenbild...glucks....soooo schööön Dein Arbeitsweg...da bin ich echt ein wenig neidisch...bei uns ists ja auch ganz schön...aber eben auch nur mit dem Radl oder zu Fuss kann man es so geniessen!!! GGGGGLG, Biene♥

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Susa♥ Duuu...die Kissen vorm Vorpost sind jawohl der Brüller....traumhaft...meinst Du ich dürfte ein Bild beim nächsten Post mitnehmen...und Dich verlinken???? Hast Du denn genug??? Grins...hab einen tollen Abend, Dein Bienchen♥

    AntwortenLöschen